DSL-Angebote von O2 im Vergleich

O2 befindet sich direkt hinter Vodafone hinsichtlich der Anzahl der DSL-Anschlüsse hierzulande. Überlegen auch Sie sich einen Wechsel auf DSL-Angebote von O2, erfahren Sie auf dieser Webseite und durch unsere Tabelle alles zum Thema Geschwindigkeit, monatlichem Effektivpreis und zu Drosselung & Co.!www.o2online.de

DSL und VDSL unter einem Dach

O2 bietet nicht nur reine DSL-Tarife, sondern auch schnellere VDSL-Anschlüsse an. Die Geschwindigkeit variiert dabei zwischen nur 8 Mbit/s und 100 Mbit/s, die Uploadgeschwindigkeit beträgt maximal 40 Mbit/s. Unabhängig vom gewählten DSL-Tarif und dem jeweiligen Anschlussgebiet beträgt die Einrichtungsgebühr immer 49,99 Euro für einen Vertrag mit dem standardmäßig ausgelieferten WLAN-Router. Nur durch vorrübergehende Aktionen lässt sich der Einrichtungspreis auf 0 Euro drücken, die letztendlichen monatlichen Kosten bleiben davon jedoch unberührt.

Um sich einen genaueren Überblick über die Tarifdetails inklusive Effektivpreis zu verschaffen, empfehlen wir an dieser Stelle unsere Tabelle:




Ohne Drosselung geht es nicht

Unabhängig vom letztendlich gewählten DSL-Angebot und der Bereitstellungsgebühr findet bei O2 immer eine Drosselung statt. Im kleinsten wählbaren DSL-Tarif erhalten Sie 100 Gigabyte Volumen pro Monat, alle anderen Angebote nutzen die sogenannte Fair-Use-Mechanik: Überschreiten Sie die Grenze von 500 Gigabyte pro Monat drei Mal hintereinander, verlangsamt O2 die Geschwindigkeit bis zum nächsten Monat. Erreichen Sie diese Grenze ohnehin nicht, spielt sie allerdings keine Rolle. Sie erhalten dann einen ganz gewöhnlichen, leistungsstarken DSL-Anschluss, den Sie optional und für dieselbe Einrichtungsgebühr auch um einen ISDN-Anschluss erweitern können.

Komfortabler Telefonanschluss inbegriffen

Einen Telefonanschluss mit Allnet-Flatrate bekommen Sie in allen DSL-Angebote von O2 mit Ausnahme des Young-Tarifs in allen Anschlussgebieten. Weiterhin kosten alle Angebote auf den ersten Blick dieselbe Summe von 14,99 Euro pro Monat. Aus den Tarifdetails geht jedoch hervor, dass zwar die Einrichtungsgebühr immer dieselbe ist. Die monatlichen Kosten wachsen jedoch nach dem siebten Vertragsmonat in Abhängigkeit vom gewählten Tarif. Zusammen mit dem Einrichtungspreis und den diversen anderen Tarifdetails wird es dann schwierig, den monatlichen Effektivpreis zu berechnen – was insbesondere dann gilt, wenn dazu noch der Telefonanschluss des Young-Tarifs kommt. Unsere Tabelle schafft jedoch Abhilfe!

• Optional bietet O2 auch Fritz!Box-Router als Alternative an. Sie ist in allen Anschlussgebieten verfügbar und ist gerade für versierte Nutzer oftmals die bessere Wahl. Beachten Sie, dass sich dadurch allerdings die Bereitstellungsgebühr um einmalige 30 Euro erhöht.